Sign in

chairwoman @loadev | digital policy & civil rights | www.anncathrinriedel.de

Ja, ich weiß, Ihr habt alles sehnsüchtig auf die nächste Ausgabe des Newsletters gewartet. Diese Pandemie zerrt aber auch an einem. Und wo bleibt überhaupt der Frühling? Mein Telefon erinnert mich momentan täglich daran, dass das Wetter vor einem Jahr deutlich besser und vor allem wärmer war. Ich trage immer noch meinen Wintermantel — wir haben jetzt Mai! Und es erinnert mich an mein Café, das ich wirklich sehr vermisse. Dort habe ich immer viel gelesen und diesen Newsletter geschrieben. …


Frohe Ostern! Ich hoffe, Ihr habt ein paar schöne freie Tage und vielleicht sogar Urlaub um die Feiertage herum. Ein bisschen Abschalten tut ja ganz gut und auch ich werde es die kommende Woche mal versuchen. Schließlich war die letzten Wochen echt viel los. Drei Highlights:


Wir leben in einer datengetriebenen Welt. Durch mehr Daten lassen sich deutlich bessere Entscheidungen treffen — politische, ökonomische, persönliche. Dafür müssen Daten nicht einmal einen Personenbezug haben. Und doch ist es wichtig, dass wir wissen, ob die Daten von Männern oder Frauen erhoben wurden.

Wie viel Eigentum besitzen Frauen? Wie viel Einkommen erzielten Frauen in Entwicklungsländern? Wir wissen wenig bis gar nichts über diese Situation von Frauen. Was bedeutet, dass wir ihre ökonomische und gesellschaftliche Partizipation und hoffentlich auch ihre gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft nur schwer messen können. Der Fokus an Daten von Frauen in Entwicklungs- und Schwellenländern liegt…


In der Woche vom Weltfrauentag wird eine Frau, Sarah Everard, in Großbritannien auf ihrem Weg nach Hause von einem Mann umgebracht. Medien erzählen Frauen, was sie tun können, damit sie sicher nach Hause kommen. 2021 und noch immer wurde nicht begriffen, dass es nicht Frauen sind, die sich anpassen müssen, sondern es Männer sein müssen, die sich zu ändern haben. Gerade demonstrieren zahlreiche Frauen und fordern ihre Sicherheit gerade auch im Dunklen ein. Auf Instagram sehe ich überall Share Pics, mit Inhalten die jede Frau kennt: Nachrichten, die “Ruf an, wenn Du zu Hause bist” lauten. Bilder, über Telefonanrufe, die…


Ich habe schon ein ganz schlechtes Gewissen — wollte ich doch eigentlich mindestens einen Newsletter noch Mitte Februar geschrieben haben, aber ich habe es einfach nicht geschafft. Viel zu viel war los. Wer mir in den sozialen Medien folgt, hat es sicherlich mitbekommen. Es gab viel zu tun im Vorfeld der Listenaufstellung der Berliner FDP und dann noch die Listenaufstellung selber. Ich habe leider nicht den vierten, sondern erst den fünften Listenplatz bekommen. Den aber mit dem besten prozentualen Ergebnis des Abends (und für alle die Fragen: die FDP müsste ca. 17 Prozent holen, damit ich reinkomme, ich habe jetzt…


Woher kommen eigentlich immer die Titel meines Newsletters? Die sind jedes Mal ein schweres Unterfangen. Meist irgendwelche Wörter, die mir aus irgendwelchen Gründen in der Woche zuvor im Kopf hängen geblieben sind. “I’m not a cat”, sagte ein Anwalt in einem Zoom-Meeting, der den Katzenfilter nicht weg bekam. Das Video ging viral — ich habe sehr, sehr viel gelacht (ist unten natürlich aufgeführt der Tweet 😉). Französisch zu sprechen wurde mir hingegen letzte Woche verboten. Dabei kann ich so großartige Redewendungen — sogar mit Katze! — auf Französisch. Aber in einem Meeting mit Franzosen bekam ich parallel eine Nachricht mit…


Old Lavender #767070 ist die Farbe des Himmels über Berlin jetzt in dem Moment, in dem ich diesen Newsletter beende. Colors of Berlin heißt dieser Twitter Bot, doch alles, was ich da sehe, ist nicht “old lavender” oder “quarz rose” sondern grau, grau, grau. So ist Berlin, so ist der Winter halt. Und doch mag ich diesen Twitter-Bot irgendwie. Die Hexadezimalcodes für die Farben erinnern mich immer an meine Kindheit, als ich mit 13 oder 14 HTML programmieren lernte und ich mit den Hexadezimalcodes meine im Zweiwochentakt wechselnden Webseiten gestaltete. Komisch, was einen manchmal nostalgisch werden lässt, oder?

Vielleicht bringt…


Bild von Pete Linforth auf Pixabay

In Deutschland zeigt sich eine immer größere Ambivalenz: “Die Deutschen”, das sind die, die den Datenschutz immer so hoch und gerne über alles stellen, sagt man. Genauso sind “die Deutschen” diejenigen, die spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie genauso davon überzeugt sind, dass der Datenschutz deutlich abgeschwächt werden müsse, damit man die Pandemie effektiv bekämpfen könne. Und so führen wir sie wieder, die ritualisierten Debatten, bei denen meist nicht mehr gesagt wird, als dass Datenschutz wichtig ist, oder dass er der Faktor ist, der für unseren digitalen Rückstand verantwortlich ist. …


Bild von Thomas Ulrich auf Pixabay

Wer es nicht schon längst wusste, dem ist hoffentlich im Pandemiejahr 2020 bewusst geworden, wie wichtig die digitale Transformation ist. 2021 muss endlich das Jahr sein, in dem wir nicht nur mit großen Schritten bei der Digitalisierung vorankommen, sondern auch Grundlagen für ein Deutschland und Europa legen, das Bürger- und Menschenrechte im Digitalen schützt und globale digitale Standards setzt. Und damit auch ein „level playing field“ für fairen Wettbewerb schafft. Im Jahr 2021 werden aus liberaler Sicht folgende Themen wichtig.

Regeln für Tech-Konzerne

Mit dem Digital Services Act und dem Digital Markets Act will die Europäische Kommission ein neues Grundgesetz für den digitalen…


Vergangene Woche gab es leider keinen Newsletter, dafür viel anderen Trubel bei mir. Ich wurde offiziell zur Direktkandidatin für den Bundestag der FDP in Friedrichshain-Kreuzberg/Prenzlauer Berg Ost gewählt — mit 100 Prozent. Da wird man dankbar und demütig. Den Tag über wurde ich von einem Journalisten begleitet, der junge Kandidat:innen porträtiert. Eine Hackhähnchen-Enthüllungsstory wird es leider nicht, macht Euch keine Hoffnung! Dafür wurde auch am selben Tag an dem Tisch, an dem ich sonst meine Freund:innen zu Gast habe, meine Einschätzung für Pro Siebens Galileo zu Donald Trump und der Twittersperre abgedreht. Einen Tag davor war ein anderes Kamerateam da…

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store